Vergrößeritis und Verschöneritis
(Renommier-, Verbrämungs- 
und Vertuschungs-Euphemismen sowie Unwörter)

Eine Sammlung problematischer, 
manchmal höchst bösartiger, 
zuweilen aber auch nur komisch-peinlicher Begriffe -
nicht immer ohne Ironie zusammengestellt 
von © Burkhard Treude

Abklatschen

statt

Verprügeln

ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom)

statt

Zappelphilipp

Adstringierend (beim Wein)

statt

Sauer

Allgemeinmediziner

statt

Hausarzt

Alternativlos

statt

Schnauze! Wehe, es kommt jemand mit einer anderen Idee als meiner.

Anreise per „Direktflug“ (Reisebüro-Sprache)

statt

Mindestens eine zeitraubende Zwischenlandung. Sonst lautet die Bezeichnung „Nonstop-Flug“

Asket

statt

(Schmallippiger) Geizhals

Aufenthaltsbeendende Maßnahmen

statt

Abschiebung

Aufstrebender Urlaubsort (Reisebüro-Sprache)

statt

Baulärm inklusive. Das einzig Aufstrebende am Ort sind die Baukräne

Ausbildung
("ich mach ne Ausbildung in xxx-Psycho-Verfahren")

statt

Ich muss in Therapie

Ausschließen "Kann ich nicht ausschließen" (Politikersprache)

statt

Ist längst beschlossene Sache, glauben Sie ja nicht, dass sich daran noch etwas ändert

Außendienstmitarbeiter

statt

Vertreter

Auszubildender

statt

Lehrling

Bad Bank

statt

Endlich mal ein korrekter Begriff für eine schlimme, böse Bank

Begrüßungszentren (Otto Schily)

statt

Sammellager (für Afrikaner, die nach Europa wollen)

Beitragsanpassung

statt

Beitragserhöhung

Beitragsintensiv

statt

Schweinisch teuer (Versicherungsbeitrag)

Belastbar

statt

Ausbeutbar

Beraten

statt

Aufs Auge drücken

Betreuer

statt

Vormund

Bildungsfern(e Schichten)

statt

Ungebildet(e)

Blauer Dunst

statt

Gesundheitsschädigender Zigarettenqualm

Bräunungsfachfrau

statt

Mitarbeiterin in einem Sonnenstudio (Euphemismus für künstliche UV-Bestrahlung)

Brückentechnologie (Kernkraft)

statt

Garantie zum Gelddrucken für Energiemonopolisten

Buchführung, kreative

statt

Bilanzfälschung

Bürgerkrieg

statt

Krieg gegen die Bürger

Call-Center (inbound)

statt

Irgendwo sitzt jemand am Telefon, der von Tüten und Blasen keine Ahnung hat und dessen Unternehmen davon lebt, dass die anfallenden Gebühren in umgekehrt proportionalem Verhältnis zur Qualität und Geschwindigkeit der Auskunft stehen

Call-Center (outbound)

statt

Anonyme Telefonstimme, die so tut, als kenne man sich persönlich und einem mit auswendig gelerntem Text irgendetwas aufschwatzen will, was man entweder nicht braucht oder anderswo billiger bekommt

Center

statt

Irgendwas auf dem flachen Land, am Rande der Welt

Cypernkatze, Lipi, Lyrenkatze (Kürschner-Sprache)

statt

Hauskatze

Demokratisch

statt

Durch Beschluss einer unwissenden, uninformierten Mehrheit zustande gekommen

Desinvestitionskanditaten

statt

Personen, die entlassen werden sollen

Diätenanpassung

statt

Die Parlamentarier bedienen sich selbst und gönnen sich ein größeres Stück vom Steueraufkommen der Bevölkerung

Domizil

statt

Wohn- oder Geschäfts-Haus

Dünnsäureverklappung

statt

Dicke Schadstoffbrühe, die ins Meer gekippt wird

Durchsetzungsfähig

statt

Autoritär

Dynamische Persönlichkeit

statt

Dominant, will alles allein machen, vorlaut

Easy Shopping / Komfort-Kauf / Leichtkauf

statt

Teurer Ratenkauf auf Kredit

Edelknitter

statt

Leinen, das knittert

(Sich) einbringen

statt

Dazwischenreden, das Maul nicht halten können, viel von sich selbst erzählen

(Mehr) Eigenverantwortung übernehmen (Politikersprache)

statt

Für jeden Sch... selbst aufkommen müssen

Ehre

statt

Einer der grässlichsten Euphemismen, hinter dem sich unreflektierte Normen verbergen

Ehrenmord

statt

Macho-Bruder mit patriarchalisch-islamistischer Erziehung bringt seine Schwester um, weil diese sich der Gewalt in einer Zwangsehe widersetzt hat

Einfaches Hotel (Reisebüro-Sprache)

statt

Seit Jahren nicht renoviert. Total heruntergekommen

Einfühlsam

statt

Weichei, Heulsuse

Einschläfern

statt

Töten

Einsteiger (-Modell)

statt

Anfänger; Produkt ist suboptimal (siehe dort)

Eloquenter Gesprächspartner

statt

Dampfplauderer, Vielredner, schlechter Zuhörer

Endlager (Atommüll)

statt

Endloslager

Endlösung
(der schlimmste Euphemismus des 20. Jhdts.)

statt

Systematische Ermordung der Juden

Energieversorger

statt

Monopole, die sich selbst versorgen

Engelmacherin

statt

Frau, die illegale Abtreibungen vornimmt (kann durchaus auch ein Mann sein)

Entscheidungshilfe geben

statt

Bestechen, erpressen, nötigen

Entsorgungspark

statt

Atommüll-Lager

Eros-Center

statt

Puff

Ethnische Nische (Integrations-Soziolologen-Jargon)

statt

Ghetto

Ethnische Säuberung

statt

Systematische Vertreibung oder Ermordung einer ethnischen Minderheit

Extravertiert

statt

Vorlaut, Betriebsnudel

Facility Manager

statt

Hausmeister

Familienhotel (Reisebüro-Sprache)

statt

Viel Lärm und Chaos den ganzen Tag über; anderer Leute unerzogene Blagen ziehen Ihnen schon morgens die Decke vom Frühstückstisch

Feedback geben

statt

Einen reinwürgen

Feh (Kürschner-Sprache)

statt

Eichhörnchen

Feld (wird im Feld getestet)

statt

In der Automobilindustrie für „die Dummen, die ein Fahrzeug der ersten Serie kaufen und die Fehler in ihrer Vertragswerksatt reklamieren“. In der EDV-Branche „Crash Test Dummies“ genannt.

Feuchtbiotop

statt

Sumpf

Fitness-Studio

statt

Muckibude

Fixieren (Pfleger- und Altenhilfe-Sprache)

statt

Fesseln, ans Bett festbinden

Fördergespräch

statt

Zensuren verteilen

Freisetzen

statt

Entlassen

Freunde von mir

statt

Irgendjemand, von dem man mal gehört hat

Friedensprozess (im Nahen Osten)

statt

Krieg im Nahen Osten

Friendly fire

statt

Von eigenen Kameraden erschossen werden

Frontanpassung

statt

Rückzug

Für Handwerker (Makler-Deutsch)

statt

Totale Ruine

Für Individualisten (Makler-Deutsch)

statt

Küche und Bad aus den Fünfzigern

Für Liebhaber (Makler-Deutsch)

statt

Bruchbude für Ahnungslose

Für Schnellentschlossene (Makler-Deutsch)

statt

Seit langem unverkäuflich

Fundamentalismus

statt

Chauvinistischer religiöser Trip, der auf die Grundlagen (Fundamente) der eigenen Religion pfeift und diese pervertiert

Fundi

statt

Rigider Verfechter eines geschlossenen Weltbilds, Prinzipienreiter

Gaewolf, Asiatischer Waschbär (Kürschner-Sprache)

statt

Haushund

Garten mit maritimem Flair (Makler-Deutsch)

statt

Dreckiger Tümpel im Hinterhof

Gastarbeiter

statt

Ausländer, die in Deutschland die Drecksarbeit verrichten sollten, aber wenig gastfreundlich behandelt wurden - und nun trotzdem nicht mehr hier weg wollen

Gefallen

statt

Im Krieg gestorben

(Echter) Geheim-Tipp

statt

Information, die durch die Medien mittlerweile überall bekannt gemacht worden ist

Generalist

statt

Einer, der von nichts wirklich ne Ahnung hat

Gentrifizierung (auch: Umstrukturierungsprozess urbaner Quartiere)

statt

Bezahlbarer Wohnraum wird "luxus-saniert" (auch ein Euphemismus: "sanieren" tun sich diejenigen, die hier investieren), die bisherigen Bewohner werden rausgeschmissen, bis es sich schließlich nur noch Reiche leisten können, hier zu wohnen

Genussmittel

statt

Legale Drogen

Geopolitik

statt

Imperialismus, Machtpolitik

(Das ist) gesund. (Mutter zum Kind)

statt

Schmeckt nach nix - oder suboptimal (siehe dort)

Gewinnwarnung

statt

Verlustankündigung (an der Börse)

Goldener Schuss

statt

Tödliche Dosis Heroin

Grafik (Computersprache)

statt

Laienhafte Verwendung sämtlicher verfügbaren Schrifttypen und Clip-Arts, Gelsenkirchener Barock

Grenzverletzung

statt

Flucht aus einem Unterdrückungs-Staat

Grenzvorkommnisse

statt

Auf der Flucht vor seinen Unterdrückern wurde jemand erschossen (manchmal hat er es auch geschafft, zu entkommen)

Großzügig

statt

Verschwenderisch

Großzügiger Eingangsbereich (Makler-Deutsch)

statt

Der Flur nimmt die halbe Wohnung ein

Gutachter

statt

Jemand, der die Meinung seines Auftraggebers für gut achtet

Hautunreinheiten (Kosmetik-Sprache)

statt

(Eiter-)Pickel, Mitesser

Heim mit Perspektiven (Makler-Deutsch)

statt

Bruchbude, an der seit Jahrzehnten nichts gemacht wurde

Herausforderung

statt

Problem; keine Ahnung, wie wir das schaffen sollen

Holen ("Ich hol mir n neuen Daimler.")

statt

Kaufen - und dabei so tun, als könne man es sich leisten

Holocaust

statt

Völkermord

Hostess (Entschuldigung!)

statt

Nutte

Humankapital

statt

Menschen, deren Arbeitskraft man ausbeuten kann

Idyllische Hanglage (Makler-Deutsch)

statt

Feuchtigkeit und Schimmel

Industriepark

statt

Kein Baum, kein Strauch, jede Menge Beton

Innovative Verhörmethoden (CIA-Sprache)

statt

Folter

Insider-Tipp (Marco Polo Reiseführer)

statt

Wo alle Touris hinrennen und es total überlaufen und überteuert ist

Installateur

statt

Klempner

Institut für ... (wenn es nur eine oder zwei Personen sind)

statt

Name der Person

Intellektueller

statt

Jemand, der sich so verquast und umständlich ausdrückt, dass er von niemandem verstanden wird

Intensiv-Seminar, -Kurs

statt

Seminar

Interessant (Geschmack, Ansicht ...)

statt

Abartig, total abgedreht, voll daneben

Introvertiert

statt

Kontaktscheu

Irritationen (Kosmetik-Sprache)

statt

Hektische rote Flecken, Pusteln

Jewel Case

statt

Plastik-Box für eine CD o.ä.

Jugendhotel (Reisebüro-Sprache)

statt

Die ganze Nacht Ramba-Zamba. An Schlaf ist nicht zu denken

Kernkraft

statt

Atomkraft

Königsblau

statt

Farbe eines eher weniger feudalen Fußballvereins aus Gelsenkirchen, die auswärts auch schon mal ins Brombeerfarbene abgleitet

Kollateral-Schäden

statt

Ziel verfehlt, Bomben auf die Bevölkerung, systematisch in Kauf genommener vielfacher Tod Unschuldiger

Konservativ

statt

Altmodisch, unbeweglich

Kontaktfähig, kontaktstark

statt

Nervig, quatscht jeden an, mischt sich überall ein

Korpulent

statt

Dick und fett

Korrekt

statt

Pedantisch, besserwisserisch

Kostenintensiv

statt

Teuer

Kostenneutral

statt

Kostet nix, ist umsonst

Krankenschein auslasten (Mediziner-Sprache)

statt

Der Krankenkasse Behandlungen berechnen, die gar nicht stattgefunden haben

(Der) Kredit ist nicht darstellbar

statt

Sie sind nicht kreditwürdig. Schlechte Schufa. Wir trauen Ihnen nicht zu, dass Sie die Raten zahlen können

Kreise
(wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, ...)

statt

Gerücht; hab ich mir selbst ausgedacht; weil keine konkrete Quelle angegeben ist, kann's eh keiner prüfen

Kulinarischer Genuss

statt

Lecker

Kult(ig)

statt

Modisch; das, was momentan alle tun oder gut finden

Kundenorientierung

statt

Wie man dem Kunden möglichst viel Geld aus der Tasche zieht

Kurzer Transfer zum Flughafen (Reisebüro-Sprache)

statt

Das Hotel liegt in der Einflugschneise.

L.A. (el-äi)

statt

Los Angeles (nett, wenn Landshut gemeint ist)

Landeskrankenhaus

statt

Irrenanstalt, Psychiatrie

Landschaftspflege

statt

Systematische Bestechung von Politikern und Verwaltungsbeamten

Landwirt

statt

Bauer

Landwirtschaftlicher Betrieb

statt

Bauernhof

Leasing / Finanzierung

statt

Ratenzahlung, weil man sich’s eigentlich nicht leisten kann

Leistungszentrum

statt

Sportstätte

Liberal (Persönlichkeitstyp)

statt

Egal wie, ist mir sch...egal, kümmert sich um nix

Lieblich (beim Wein)

statt

Widerlich süß

Linien, Mimikfältchen

statt

Falten

Liquidieren

statt

Ermorden

Low-Cost ...

statt

Miserabler Service, schlechte Materialien, veraltete Technik

Luxuriöse Ausstattung (Makler-Deutsch)

statt

Überhöhter Preis

(Das) Management

statt

Mein Boss (mein Mann, meine Frau)

Meerseite (Reisebüro-Sprache)

statt

Hinter einem hohen Wall / einer Mauer/ einer Hecke / einem dunklen Wald, der keinerlei Sonne ins Zimmer lässt, ist irgendwo das Meer

(Mit) Meeresblick (Reisebüro-Sprache)

statt

Mit Fernglas kann man das Meer sehen

Menschenmaterial (Nazi-Begriff)

statt

Opfer

Mental

statt

Geistig

(Er steckt in der) Midlife Crisis

statt

Er macht sich an jüngere Frauen heran

Migrationshintergrund, Menschen mit

statt 

Ausländer, Einwanderer, Zugewanderte

Minuswachstum 

statt 

Rezession

Mitbewerber

statt

Konkurrent

Moderat, neutral

statt

Nichts sagend, langweilig, öde

Mundpflege

statt

Zähne putzen

Nachbarschaftshilfe

statt

Schwarzarbeit

Nahrungsergänzungsmittel

statt

Drogen

Natürlich (Kosmetik- und Mode-Sprache)

statt

Landei, sieht nach nix aus

Natürlich (Psycho-Deutsch)

statt

Naiv, ungehobelt

Naturstrand

statt

Hier laden die Einheimischen ihren Müll ab

Negativwachstum

statt

Wirtschaftskrise

Notleidende Banken

statt

Ihre Kunden in Not stürzende Banken

Nullwachstum

statt

Stillstand, Stagnation

Nur zehn Minuten zum Strand (Reisebüro-Sprache)

statt

(Gemeint ist mit dem Auto) Zu Fuß eine Stunde

Original- (in der Kunst)

statt

Der 2.500ste Druck von derselben Platte

Outsourcing

statt

Personalentlassung

Pädophiler (wörtl: „der, der Kinder liebt“)

statt

Kinderschänder, Kinderf......

...-Papst

statt

Von den Medien so genannter „Experte“, der viel Wind um sich macht

Paradigmenwechsel

statt

Veränderung, andere Betrachtungsweise

Patientengut

statt

Personen, an denen man Medikamente oder Behandlungsmethoden austesten kann

Personalanpassung

statt

Entlassungen

Pharmareferent

statt

Arztbesucher, Vertreter

Piercing

statt

Selbstverstümmelung

Pilot (im Autosport)

statt

Rennfahrer

Pilot-Projekt

statt

Etwas, was noch nicht funktioniert und auf Kosten des Kunden (oder Steuerzahlers) ausprobiert werden soll

Preisanpassung

statt

Preiserhöhung

Prekariat, prekäre Verhältnisse

statt

Der arme Teil der Bevölkerung, von Armut betroffen

Problematik

statt

Problem

Problemzonen (-zönchen)

statt

Dicker A...., Speckgürtel, Hängebauch ...

Prominente Nase

statt

Langer Zinken

Räumlichkeiten

statt

Geschäft, Büro

Raumpflegerin

statt

Putzfrau

Rationaler Typ

statt

Unnahbarer Zahlenmensch

Rebell, Terrorist

statt

Freiheitskämpfer (und umgekehrt!)

Reichskristallnacht

statt

Reichspogromnacht; Verfolgung der Juden und Anzünden der Synagogen

Reifere Dame

statt

Alte Frau

Reiseschutz

statt

Versicherung

Repräsentant

statt

Vertreter

Restrisiko (bei Kernkraftwerken)

statt

Das Risiko, dass - wenn es passiert - der Unfall unbeherrschbar ist

Rettungsschirm

statt

Die Kohle, die wir Steuerzahler abdrücken müssen, um die Zocker-Banken zu retten

Rückbau

statt

Abriss

Rückmeldung (Feedback) geben

statt

Kritisieren, in den Hintern treten

Ruhig gelegenes Hotel (Reisebüro-Sprache)

statt

Am Arsch der Welt, nix los, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen

Ruhige Lage (Makler-Deutsch)

statt

Schlechte Verkehrsanbindung, am Ende der Welt

(Schadstoff)-Emission

statt

Luftverpestung

Schlanke Produktion (Lean Production)

statt

Leute werden rausgeschmissen, um Kosten zu senken

Schnellrestaurant

statt

Frittenbude, in der man stundenlang auf lauwarme, matschige Pommes warten muss

Schutzgebiete (deutsche)

statt

Kolonien

Seitlicher Meerblick (Reisebüro-Sprache)

statt

Mit Hilfe eines LkW-Außenspiegels sehen Sie das Meer. Oder wenn Sie sich so weit über Ihren Balkon beugen, bis Sie fast herunter fallen

Selbstverwirklichung

statt

Egotrip

Selektion

statt

In die Gaskammer schicken, um zu ermorden

Seniorenresidenz

statt

Altersheim

Seniorentreff

statt

Wärmestube

Separatorenfleisch

statt

Schlachtabfälle

Sexueller Übergriff

statt

Vergewaltigung

Smart Shopper

statt

Jemand, der sich durch ständige Preisfeilscherei den Ast absägt, auf dem er eigentlich gern säße. Effekt: Verschlechterung des Service, Vernichtung von Arbeitsplätzen in Handel und Dienstleistungsgewerbe, letztlich Dominanz von wenigen Anbietern, die dann wieder die Preise bestimmen können

Sonderbehandlung

statt

Ins Konzentrationslager verschleppen, foltern, ermorden

Sozialistisch

statt

Gleichmacherisch, nivellierend, volksbeglückend

Sozialstaats, Umbau des

statt

Abbau / Rücknahme von Sozialleistungen des Staates

Spaßbieter (ebay-Sprache)

statt

Idiot, der ein Produkt ersteigert, E-mails nicht beantwortet und nicht bezahlt

Spekulation, reine/pure; völlig aus der Luft gegriffen (Politikersprache)

statt

Dementi, das nichts anderes besagt, als dass die andere Seite davon nicht auf offiziellem Wege erfahren hat und das deshalb eigentlich gar nicht wissen dürfte

Spirituell

statt

Religiös, gläubig

Spontanvegetation

statt

Unkraut

Stärkere Figur

statt

Dick

Stattlich(er Herr)

statt

Fetter Sack

(Landesübliche) Sterne (Reisebüro-Sprache)

statt

Alles, was besser ist als eine miefige Absteige, bekommt mindestens 3 Sterne: 4 Sterne gibt's schon, wenn die Dusche halbwegs funktioniert

Strenger Geruch

statt

Es stinkt

Studio

statt

Geschäft, Raum

Suboptimal

statt

Sch....

Supervision anbieten (Sozialarbeiter-Sprache)

statt

Jemandem mitteilen, dass man ihn für inkompetent hält

Synergieeffekte

statt

Einsparungen, einer der beiden zusammen gelegten Teile ist überflüssig geworden

Szene-Café, Szene-Kneipe

statt

War früher mal eine. Heute Touristen-Abzocke

Task Force

statt

„Wenn ich nicht mehr weiter weiß, gründe ich ‘nen Arbeitskreis“

Tatsachenentscheidung (Fußball)

statt

Die Tatsache, dass ein Schiedsrichter etwas falsch gesehen und entschieden hat

Team

statt

"Toll, Ein Anderer Macht's"

Technologie (die Lehre von den Techniken)

statt

Technik

Tolerant sein

statt

Sich alles gefallen lassen, sich terrorisieren lassen, sich z.B. widerspruchslos vollqualmen lassen

Transgen(e Pflanzen)

statt

Genmanipuliert

Triebwerk (beim Auto)

statt

Motor

Umbau des sozialen Netzes

statt

Sozialabbau

Unaufdringlicher Service (Reisebüro-Sprache)

statt

Ein einziger Kellner hetzt durch den großen Speisesaal 

Unterprivilegiert

statt

Arm

Untersetzt

statt

Klein und dick, zu kurz geraten

Unvorteilhaft

statt

Hässlich

V-Leute (vom Verfassungsschutz bei der NPD angeworbene Vertrauensleute)

statt

Leute, denen man gerade NICHT vertrauen sollte

Verhaltensoriginell, verhaltenskreativ
(Pädagogen-Sprache)

statt

Verhaltensgestört

Verkaufsleiter

statt

Wer glaubt, dass ein Verkaufsleiter den Verkauf leitet, der glaubt vermutlich auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Vermittlungsproblem (Politikersprache: "Wir haben ein ...")

statt

Vorschläge und Entscheidungen taugen nichts oder sind total unausgereift bzw. suboptimal (s. dort)

Verständnis („Wir bitten um Ihr ...“)

statt

„Schnauze halten. So ist es. Warum, sagen wir nicht. Sieh zu, wie du damit klar kommst.“

Verunreinigung, verunreinigt

statt

Verschmutzung, verschmutzt, dreckig

Vollschlank

statt

Dick

Vorwärtsverteidigung

statt

Angriffskrieg

Wäschetrockner (in einem Gewinnspiel versprochen)

statt

Wäscheleine

Weiche Ziele (Militärsprache)

statt

Menschen

Werbung, Public Relations

statt

Reklame

Wir gehen mit großem Ernst an die Sache heran

statt

Wir haben auch keine Ahnung, sind völlig ratlos

Wohnanlage mit Zukunft (Makler-Deutsch)

statt

Neubaugebiet. Noch jahrelang Lärm durch Bauarbeiten

Wohnpark

statt

Ghetto

Zierlich (schlank)

statt

Dünn, zaundürr

Zimmer im griechischen Stil (Reisebüro-Sprache)

statt

Spartanische Grundmöblierung: Bett, Stuhl, Tisch

Zobelkanin (Kürschner-Sprache)

statt

Hamster

Zurückbauen

statt

Abreißen

Zurückhaltend

statt

Nichtssagend, langweilig

Letztes Update: 25.07.2013

Für Anregungen danke ich Ihnen: info@b-treude.de

Nach oben

Weitere interessante Aufsätze und Checklisten zu den Themen "Persönlichkeits- und Sozialpsychologie", "Mitarbeiterführung", "Management" und "Verkaufspsychologie" finden Sie unter  http://www.b-treude.de